WERBUNG AUF PRIVATGRUNDSTÜCKEN UND FREIFLÄCHEN

Grundbesitz bietet zahlreiche Vorteile. Insbesondere die persönliche Freiheit und die gezielte Vorsorge durch Grundbesitz sind wahre Wunder.
Doch ein Grundstück kostet auch Geld. Sie müssen regelmäßig Grundsteuern entrichten und Abgaben an die Kommune zahlen.

Geld verdienen mit

WERBUNG AUF PRIVATGRUNDSTÜCKEN

Sichern Sie sich solide Zusatzeinnahmen mit Werbung auf Ihrem Grundstück

Indem Sie Ihr Privatgrundstück für Werbung zur Verfügung stellen, schaffen Sie eine Win-Win-Situation: Die Unternehmen erhalten eine zielgerichtete Werbemöglichkeit, während Sie von den finanziellen Vorteilen profitieren.

* Werbung auf Grundstücken und öffentlichen Flächen erfordert eine Genehmigung. Das gilt auch für Außenwerbeanlagen.


KEINE VERTRAGSKLAUSELN

Bei Werbestandort24 wird Ihnen zudem eine Mietpreisgarantie geboten. Das impliziert, dass Sie die Option haben, Ihren Mietpreis entsprechend der steigenden Verbraucherpreise anzupassen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Ihren Unterlagen.

MIETPREISANPASSUNG

Sollten Sie Ihre Freifläche/ Grundstück verkaufen wollen, aber der neue Grundstückseigentümer möchte kein Geld mit Werbung auf dem eigenen Grundstück verdienen, so kann der Werbevertrag vorzeitig beendet werden. Ein Rückbau in den Ursprungszustand folgt zeitnah.

Sichere Rendite

Plakatwerbung gewährleistet Ihnen eine finanzielle Absicherung von mindestens 5 Jahren. Bei Werbeanlagen beträgt diese sogar 10 Jahre. Solange Sie keine Kündigung einreichen, wird der Werbevertrag jedes Jahr um ein weiteres Jahr verlängert.


Werbestandort anbieten und vermieten
Grundstücke vermieten auf Werbestandort24

WAS SIE WISSEN Sollten

Es ist zu beachten, dass sowohl für Privat- als auch für öffentliche Grundstücke eine Genehmigung erforderlich ist. Die Genehmigungspflicht für Werbung auf Privatgrundstücken gilt auch für Außenwerbeanlagen. Bringen Sie zum Beispiel Werbung auf Ihrem Privatgrundstück an, ohne die dafür erforderliche Genehmigung zu haben, droht ein Bußgeld. Wird die Werbung allerdings ohne Ihr Einverständnis etwa an Ihrem Gartenzaun angebracht, steht Ihnen ein sogenannter Beseitigungs- und Unterlassungsanspruch zu.

Rechtliche Aspekte, Genehmigungen und Miethöhe

DIE BAUGENEHMIGUNG — IST WERBUNG AUF PRIVATGRUNDSTÜCKEN ERLAUBT?

Sie fragen sich, ob Werbung auf Privatgrundstücken erlaubt ist? Außenwerbung auf einem Privatgrundstück umfasst verschiedene Formen.
Für diese Art der Werbung gelten in der Regel Bau- und Wegerecht-Vorschriften und -Richtlinien. Die genauen Regelungen fallen in den Verantwortungsbereich der jeweiligen Bundesländer. Gemäß den örtlichen Bauvorschriften sollte der Standort in einem Misch- oder Gewerbegebiet liegen und nicht in einem ausgewiesenen Wohngebiet. Dies liegt daran, dass Werbeanlagen in Wohngebieten nicht genehmigungsfähig sind. Bitte beachten Sie auch: Gemäß den gesetzlichen Vorgaben darf die Bearbeitungszeit der Baugenehmigung nicht länger als drei Monate betragen. In der Praxis kommt es jedoch häufig bzw. fast immer vor, dass diese gesamte Zeitspanne tatsächlich ausgenutzt wird.

DenkmalschutzWenn das Gebäude unter Denkmalschutz steht, können zusätzliche Einschränkungen gelten, um die historische Integrität zu wahren.
Genehmigungsfreie Werbeanlagen: sind Werbemaßnahmen, die ohne eine spezielle Genehmigung oder Erlaubnis von den zuständigen Behörden aufgestellt oder angebracht werden dürfen. Werbeflächen unter 0,5 bzw. 1 Quadratmeter sind genehmigungsfrei. Werbemaßnahmen für Aus- oder Schlussverkäufe vor dem Geschäft, sind ohne eine Genehmigung erlaubt.

Für diese Werbeanlagen benötigen Sie keine Genehmigung:
• Werbeanlagen und Hinweiszeichen bis zu einer Größe von 1 m²,
• Werbeanlagen, die nach ihrem Zweck nur vorübergehend für höchstens zwei Monate angebracht werden, außer im Außenbereich,
• Schilder, die Inhaber und Art gewerblicher Betriebe kennzeichnen (Hinweisschilder), wenn sie vor Ortsdurchfahrten auf einer einzigen Tafel zusammengefasst sind,


IST DIE VERMIETUNG VON WERBEFLÄCHEN UMSATZSTEUERPFLICHTIG?

Gemäß dem Urteil vom 23.10.1957 (V 153/55 U) wird klargestellt, dass wenn ein Hauseigentümer einem anderen gegen Entgelt erlaubt, Werbeschilder an der Außenwand oder den Dachflächen des Hauses anzubringen, jedoch das Haus ansonsten nicht unternehmerisch genutzt wird, das Grundstück nicht dem Unternehmen des Hauseigentümers zugeordnet werden kann. Der BFH folgert daraus, dass in solchen Fällen die steuerfreie Grundstücksvermietung verneint wird. Stattdessen wird die Überlassung der Werbeflächen als steuerpflichtige sonstige Leistung behandelt. Es handelt sich dabei um einen Vertrag besonderer Art, der als Werbevertrag bezeichnet wird.

GUT ZU WISSEN: Zu Ihrem jährlichen Mietbetrag, werden immer die 19 % Steuern gezahlt. Diese Vereinbarung können Sie Ihrem Werbevertrag entnehmen.


Welche Grundstücke eignen sich für Werbung?

Grundstücke an Hauptstraßen, Gewerbegrundstücke, Garagen sowie Tankstellen und Parkflächen eignen sich oftmals als Werbefläche.
Sollten Sie eine Freifläche in einem Ort mit mehr als 5.000 Einwohnern haben und sich Ihr Standort an einem frequentierten Bereich bzw. stark befahrenen Straße befinden, so könnte Ihr Grundstück schon zeitnah als Werbefläche für Außenwerbung dienen. 


DIE EINNAHMEN — WAS BEKOMMT MAN FÜR WERBUNG AUF DEM GRUNDSTÜCK?

Miethöhe für Werbung auf Privatgrundstücken — doch was bekommt man dafür, wenn man Werbung auf einem Privatgrundstück aufstellen lässt?
Die häufigsten ausgezahlten Mietbeträge liegen zwischen 1,100,– und 3,300,– Euro/ Jahr. Wobei die genauen Einnahmen stark von der StandortqualitätOrtsgröße und der Werbeanlage abhängt. Die Sicht auf die Fläche sollte nicht durch Hindernisse wie Bäume, Sträucher oder Verkehrsschilder beeinträchtigt sein.

Zur Berechnung Ihres Mietpreises werden folgende Aspekte berücksichtigt:
 Region, Kaufkraft, Größe des Ortes, Verkehrsstrom.
• Fußgänger, Fahrzeugführer und Passagiere des öffentlichen Verkehrs.
• Weitere Werbeanlagen, die in der Nähe bzw. im Umfeld angebracht sind.
 Die ideale Lage für Werbeflächen, ist an einem gut einsehbaren Bereich einer stark frequentierten Hauptstraße.

Werbung auf Privatgrundstück
Werbung auf eigenem Grundstück
Grundstück als Werbefläche vermieten
So funktioniert der Ablauf

werbung auf grundstücken

Sobald wir die Bilder zusammen mit der Standortadresse erhalten haben, beginnen wir mit der Bewertung des Standorts und stellen bei unseren Partnern bundesweit Ihre Werbemöglichkeit zur Verfügung. Je umfassender uns Fotos und Informationen vorliegen, desto vorteilhafter ist es.

Sofern der Zugang zur Anbringung von Plakaten oder zur Pflege ausschließlich über das benachbarte Grundstück möglich ist, wird eine Zustimmungserklärung notwendig. Ohne eine gültige Zustimmungserklärung ist es nicht möglich, einen Werbevertrag abzuschließen.

So einfach funktioniert’s – Grundstück für Werbeträger vermieten

  1. Der Werbevertrag

    Während unserer Zusammenarbeit gewährleistet der Vertrag Transparenz, indem er die Laufzeit des Vertrags und die Mietkosten definiert. Wir kümmern uns um den Antragsprozess für die Baugenehmigung und übernehmen sämtliche zugehörige Kosten, damit Sie sich um keine weiteren Angelegenheiten kümmern müssen.

  2. Die Werbeangebote

    Basierend auf den von Ihnen bereitgestellten Bildern erstellen wir eine Fotomontage und präsentieren Ihnen im Falle des Erfolgs mehrere Werbevorschläge. Diese Angebote werden entweder per E-Mail oder in gedruckter Form in einer erstklassigen Dokumentenmappe vorgelegt, zusammen mit einem Rücksendeschein für die beigefügten Vertragsunterlagen.

  3. Die Baugenehmigung

    Sobald wir die Vertragsunterlagen erhalten haben, stellen wir den Antrag für die erforderliche Baugenehmigung. Bitte berücksichtigen Sie eine Wartezeit von mindestens 3 Monaten. Unabhängig davon werden wir Ihnen definitiv eine Rückmeldung zukommen lassen.

  4. Die Montage

    Sobald die erforderliche Baugenehmigung erteilt wurde, starten wir umgehend mit dem Aufbau der Werbefläche oder Werbeanlage.

  5. Ihre Mietzahlung

    Die Mietzahlung wird Ihnen bereits während der Aufbauphase überwiesen und als regelmäßige automatisierte Zahlung aktiviert. Die Gutschrift auf Ihr angegebenes Konto erfolgt wenige Tage darauf.

Das FAZIT daraus und weiterführende Links:

Mit der Vermietung Ihres Privatgrundstücks als Werbefläche – können Sie sowohl Ihren eigenen Nutzen daraus ziehen als auch anderen Unternehmen die Möglichkeit bieten, ihre Botschaften effektiv zu verbreiten.

Weiterführende Links
Baugenehmigungsverfahren: Der Ablauf
Baudokumentation: Der Auf/ Abbau
Vertragsunterlagen: Mustervertrag
Nach oben scrollen