WERBUNG AM EIGENEN HAUS & Immobilien

„Werbung am Haus ist die perfekte Möglichkeit, durch Anbringen von Außenwerbung ein zusätzliches Einkommen zu erwirtschaften!
Was man mit Werbung am eigenen Haus verdienen kann, hängt vom Standort, Werbeanlage sowie des derzeitigen bestandes ab.

Geld verdienen mit

Werbung am Haus

Als Hausbesitzer sind Sie mit der Situation vertraut. Regelmäßig treffen Rechnungen ein. Ob Grundsteuern, kommunale Gebühren, Reparatur- und Instandhaltungskosten oder sonstige Ausgaben zur Erhaltung des Hauses und die Raten für den Immobilienkredit – die finanzielle Belastung für Ihre Immobilie ist nicht unerheblich.

Deshalb sollten Sie über mögliche Einnahmequellen nachdenken. Nutzen Sie einfach Ihre Außenflächen. Immobilien an belebten Straßen oder in der Nähe von Verbrauchermärkten eignen sich ideal für Außenwerbung.

Ja, Sie haben richtig gehört – das Haus, in dem Sie wohnen, könnte sich als werbewirksame Fläche erweisen! Ein offensichtlicher Vorteil von „Werbung am Haus“ ist die zusätzliche Einnahmequelle. Indem Sie Ihre Immobilie vermieten, können Sie jährliche Einnahmen erzielen, ohne viel zusätzliche Arbeit zu investieren.


Preisanpassung

Auf Werbestandort24 erhalten Sie die Möglichkeit einer Preisanpassung während der Laufzeit, um sicher mit Werbung am Haus Geld verdienen zu können. Ihr Mietpreis wird automatisch bei steigenden Verbraucherpreisen angepasst werden.

Provision verdienen

Wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten, aber der neue Eigentümer will nicht mit Werbung auf seinem Haus werben. So kann ein Werbevertrag vorzeitig gekündigt werden; so ist es möglich den Vertrag frühzeitig zu beenden? Ein Rückbau in den Ursprungszustand folgt

Sichere Rendite

Plakatwerbung gewährleistet Ihnen über einen Zeitraum von mindestens 5 Jahren finanzielle Stabilität. Bei Werbeanlagen erstreckt sich dieser Zeitraum sogar über 10 Jahre. Solange Sie keine Kündigung einreichen, verlängert sich Ihr Werbevertrag jährlich automatisch.


Werbestandort anbieten und vermieten
Immobilien für Werbung vermieten auf Werbestandort24

mit werbung am haus geld verdienen — So geht’s!

Je nach Standort Ihrer Immobilie sind jährliche Mieteinnahmen im dreistelligen oder vierstelligen Bereich möglich. Entscheidend dafür ist die Lage, wobei eine höhere Verkehrsfrequenz und bessere Sichtbarkeit zu höheren Mieteinnahmen führen. Wir übernehmen alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Werbetafel, einschließlich Genehmigungen, Montage, Wartung und Vermarktung. Geld verdienen war noch nie so unkompliziert wie mit Werbestandort24.

Rechtliche Aspekte, Genehmigungen und Miethöhe

DIE BAUGENEHMIGUNG — IST WERBUNG AM EIGENEN HAUS ERLAUBT?

In der Regel ist für die Anbringung von Außenwerbung an Ihrer Immobilie eine behördliche Genehmigung erforderlich. Die Vorschriften für Außenwerbung fallen in den Zuständigkeitsbereich der einzelnen Bundesländer. Häufig verbieten die Landesregelungen für Außenwerbung, insbesondere für ortsfeste Einrichtungen, die dazu dienen, gewerbliche oder berufliche Hinweise aus dem öffentlichen Raum sichtbar zu machen, die Anbringung ohne vorherige Genehmigung durch die zuständige Landesbehörde. Daher ist es erforderlich, die Genehmigung im Voraus einzuholen, bevor Außenwerbung am Haus angebracht wird.

Gesetzlich ist vorgeschrieben, dass die Entscheidung über diesen Antrag von der Behörde innerhalb von drei Monaten getroffen werden muss. Es ist jedoch bekannt, dass viele Bauaufsichtsbehörden diese Frist voll ausschöpfen. Die genauen Vorschriften für Werbung am Haus kann in den Bauordnungen der verschiedenen Bundesländer sowie in örtlichen Bestimmungen und Satzungen zur Gestaltung von Werbeanlagen variieren.

Bei der Gestaltung von Außenwerbung müssen auch straßenverkehrsrechtliche Vorschriften, Denkmalschutzbestimmungen und andere Regelungen wie Naturschutzgesetze berücksichtigt werden. Es ist wichtig zu beachten, dass das Anbringen von Werbung am Haus ohne die erforderliche Genehmigung mit einem Bußgeld belegt werden kann.


DIE VORAUSSETZUNGEN — für Aussenwerbung am eigenen Haus!

Um ein Haus als Werbefläche vermieten zu können, muss dieses bestimmte Voraussetzungen erfüllen.
Die Immobilie sollte sich an einer frequenzstarken und stark befahrenen Straße befinden. Für beste Ergebnisse in Orten über 5.000 Einwohnern liegen und die Einsicht des Standorts nicht durch Bäume, Schilder oder andere Hindernisse beeinträchtigt werden. Kreuzungsbereiche, Verkehrsampeln oder Fußgängerüberwege sind klassische und gute Orte für Außenwerbung. Das sind die wichtigsten Punkte: 

• Standort und Lage
• Sichtbarkeit
• Einwohnerzahl


 UMSATZSTEUER — muss ich Geld ANS FINANZAMT ZAHLEN?

Außenwerbung am Haus unterliegt dem deutschen Steuerrecht. Wenn Sie also Ihr Haus als Werbefläche an jemand anderen vermieten, sind Sie steuerpflichtig.
Doch keine Sorge: bei Werbestandort 24 werden Ihrem Mietpreis, die abzuführenden Steuern zusätzlich Ihrem Auszahlungsbetrag überwiesen.  

Gemäß dem BFH-Rechtsprechung vom 15.7.1993 (V R 61/89, BStBl II 1993, 810)  wird präzisiert, dass wenn ein Immobilienbesitzer einem Dritten gegen Entgelt gestattet, Werbeschilder an der Außenwand oder den Dachflächen des Gebäudes anzubringen, ohne dass das Gebäude anderweitig für geschäftliche Zwecke genutzt wird, das Grundstück nicht dem Unternehmen des Immobilienbesitzers zugeordnet werden kann. Infolgedessen schlussfolgert der Bundesfinanzhof (BFH), dass in solchen Szenarien die steuerbefreite Vermietung des Grundstücks nicht zutrifft. Stattdessen wird die Überlassung der Werbeflächen als steuerpflichtige Dienstleistung behandelt. Dies repräsentiert einen speziellen Vertragstyp, der als Werbevertrag bezeichnet wird.


DIE MIETEINNAHMEN — Was kann man mit Werbung am Haus verdienen?

Die Miethöhe, die Eigentümer für Werbung am Haus erzielen können, variieren je nach Standort, Größe und Attraktivität des Hauses, lokale Nachfrage nach Werbeflächen, Art der Werbung und Dauer des Mietvertrags. Die am häufigsten ausgezahlten Mietpreise liegen im Durchschnitt zwischen 600 € und 3.000 € jährlich.

Die genaue Höhe hängt von den örtlichen Gegebenheiten und den individuellen Umständen ab. Die Lage Ihrer Immobilie spielt dabei eine entscheidende Rolle.
Eine hohe Verkehrsfrequenz und gute Sichtbarkeit der Werbefläche führen zu höheren Einnahmen. Wir übernehmen alle Vorbereitungen im Zusammenhang mit der Außenwerbung, darunter die Beschaffung der Baugenehmigung, die Montage, die regelmäßige Wartung und die Vermarktung.

Für die Berechnung Ihres Mietpreises werden folgende Aspekte einbezogen:

 Region, Kaufkraft, Größe des Ortes, Verkehrsstrom.
• Fußgänger, Fahrzeugführer und Passagiere des öffentlichen Verkehrs.
• Weitere Werbeanlagen, die in der Nähe bzw. im Umfeld angebracht sind.
 Die ideale Lage für Werbeflächen ist an einem gut einsehbaren Bereich einer stark frequentierten Hauptstraße.
Die Sicht auf die Fläche sollte nicht durch Hindernisse wie Bäume, Sträucher oder Verkehrsschilder beeinträchtigt sein.

Werbung an Hausfassade und Hauswand
Hauswand als Werbefläche vermieten
Werbung am Haus,Werbung am eigenen Haus,Mit Werbung am Haus Geld verdienen,Wie viel bekommt man für Werbung am Haus?,Was kann man mit Werbung am Haus verdienen „Werbung am Haus ist die perfekte Möglichkeit, durch Anbringen von Außenwerbung ein zusätzliches Einkommen zu erwirtschaften!Was man mit Werbung am eigenen Haus verdienen kann, hängt vom Standort, Werbeanlage sowie des derzeitigen bestandes ab.
Werbung am Haus, so funktioniert’s!

der Ablauf!

Sobald wir die Bilder zusammen mit der Standortadresse erhalten haben, beginnen wir mit der Bewertung des Standorts und stellen bei unseren Partnern bundesweit Ihre Werbemöglichkeit zur Verfügung. Je umfassender uns Fotos und Informationen vorliegen, desto vorteilhafter ist es.

Sofern der Zugang zur Anbringung von Plakaten oder zur Pflege ausschließlich über das benachbarte Grundstück möglich ist, wird eine Zustimmungserklärung notwendig. Ohne eine gültige Zustimmungserklärung ist es nicht möglich, einen Werbevertrag abzuschließen.

So einfach funktioniert’s mit Werbung am Haus bei Werbestandort24

  1. Der Werbevertrag

    Wir stellen sicher, dass klare und rechtlich bindende Verträge mit den Werbefirmen abgeschlossen werden. Die Verträge enthalten Details wie Mietdauer, Zahlungsmodalitäten, Wartungspflichten und Kündigungsbedingungen.

  2. Die Werbeangebote

    Wir arbeiten nur mit seriösen und vertrauenswürdigen Unternehmen. Ihre Werbeangebote erhalten Sie per E-Mail oder als Postsendung. Bei einer Postsendung liegt Ihrem Vertrag neben einer hochwertigen Dokumentenmappe auch gleich der entsprechende Rücksendeschein bei. Ausfüllen und in einen nahegelegenen Postkasten werfen – alles andere ist unsere Aufgabe.  

  3. Die Baugenehmigung

    Haben wir Ihre unterzeichneten Vertragsunterlagen zurückerhalten, beantragen wir sogleich auch die entsprechende Baugenehmigung, diese ist für die Platzierung von Werbung am Eigenheim unerlässlich. Planen Sie min. 3. Monate als Wartezeit ein – die deutsche Bürokratie ist nicht die schnellste.

  4. Die Montage

    Nach dem Erhalt der Genehmigung wird nach Rücksprache mit Ihnen der Aufbau der Werbefläche geplant.

  5. Ihre Mietzahlung

    Ihre Miete wird Ihnen während der Montage ausgezahlt bzw. als wiederkehrende Zahlung freigeben. Die Gutschrift wird innerhalb von wenigen Tagen auf Ihr angegebenes Bankkonto überwiesen. 

Das FAZIT daraus und weiterführende Links:

Werbung am eigenen Haus kann eine unkomplizierte und ertragreiche Angelegenheit sein. Wir empfehlen Ihnen, sich noch heute mit uns in Verbindung zu setzen, damit wir die Eignung Ihrer Immobilie für Außenwerbung überprüfen können.

Jetzt testen und von Aussenwerbung profitieren. Unser Team steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Weiterführende Links
Baugenehmigungsverfahren: Der Ablauf
Baudokumentation: Der Auf/ Abbau
Vertragsunterlagen: Mustervertrag
Häufige Fragen und Antworten

Finde die wichtigsten Antworten auf Deine Fragen in unserem FAQ

Nach oben scrollen